Aktuell  Stücke, Kritiken & Fotos  Mitglieder  Archiv  Gästebuch  Über uns  Impressum


Im Mai 2019 gespielt

Felix Krull Ankündigung Gestatten, Felix Krull, Sonntagskind und Lebenskünstler. Erlauben Sie mir eine Weile Ihrer geschätzten Aufmerksamkeit, - Sie werden es nicht bereuen – um Ihnen meinen facettenreichen Werdegang vor Augen zu führen, vom patenten Liftboy zum ehrenvollen Marquis, die fabelhafte Reise eines artiste vivant, oder wie Sie es vielleicht ausdrücken würden, eines gewieften Hochstaplers…

Die „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ berichten von Aufstieg und Fall eines jungen Ungebundenen, der den Widrigkeiten des Lebens mit den großen Augen und leichten Füßen eines Kindes begegnet. Doch die Gespenster der Vergangenheit lassen sich nicht so einfach in die Irre führen wie Felix‘ Mitmenschen. Und wer seine Identität eintauscht, um sein angestrebtes Selbstbild zu verwirklichen, läuft Gefahr beides zu verlieren.

Thomas Manns kunstvolle Romanerzählung und den Glanz der Jahrhundertwende lässt The.a.d.A. dieses Frühjahr in der Aula des Gymnasium Höchstadts aufleben und lädt Sie herzlich zu einem kurzweiligen und schnelllebigen Abend ein!

Besetzung:

Felix Krull
David Doczkal

Mutter, Madame, Senhora
Marie Feuerlein

Vater, Stürzli, Lord
Johannes Dotterweich

Stadtpfarrer, Marquis de Venosta
Anselm Grigull

Stabsarzt, Chef-Rezeptionist, Monsieur Machatschek, Kuckuck
Armin Scharf

Eleanor, Zouzou
Alexandra Seppel

Regie
Janine Utz



 
 
Artikel vom 25. Februar 2006:
Wie ein schwarzer Kasten entsteht
Bühnenrenovie- rungsarbeiten in vollem Gange. Bühne
Artikel lesen

Artikel September 2005:
The.a.d.A. ist wieder da!
The.a.d.A. steigt wie Phoenix aus der Asche! Die Bouncers
Artikel lesen

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 
The.a.d.A.-Neuigkeiten September 2005
www.theada.de The.a.d.A. ist wieder da!
Internet September 2005.
Webmaster erhält Unterstützung.

Die offizielle Seite der Theatergruppe The.a.d.A. erhält ein neues Aussehen und wird ab sofort wieder regelmäßig gepflegt. Besucher können sich durch aktuelle Nachrichten rund um die Theatergruppe informieren, im Archiv stöbern und Fotos sowie Kritiken zu den Aufführungen einsehen.
Der bisherige Webmaster konnte leider aus Zeitgründen seine Arbeit nicht fortsetzten und wird nun durch Johannes Dotterweich unterstützt.  jd

Probenwochenende

Eysölden 09.09.-11.09.05.
Nach einigen Monaten geprägt durch vereinzelte Treffen, geht The.a.d.A. in die heiße Phase über.

Die Theatergruppe The.a.d.A. startet in die heiße Phase. Zum Auftakt wurde traditionell das Probenwochenende im Schloß in Eysölden bei Gesine Schiele abgehalten. Bei langen Nächten und guter Verpflegung wurden etliche neue Ideen zur Inszenierung von "Adam Geist" entwickelt. Die Theatergruppe hat neues Feuer gewonnen und visiert die Aufführung 2006 an.
Interessenten finden weitere Informatio- nen auf www.theada.de.        jd
Bouncers
Szene aus Bouncers (2002)
Höchstadt im Jahre 2004/2005.
Die Theatergruppe The.a.d.A., bekannt durch die Stücke "Kunst", "Der Tod und das Mädchen" und "Bouncers", hat sich nach gut zwei Jahren Abstinenz neu formiert. The.a.d.A. zählt jetzt elf Mitglieder. Neu hinzugekommen sind Nils Bittner (Nürnberg), Pamela Päsler (Forchheim), Adrian Merkl (Höchstadt), Fabian Conrad (Höchstadt), Johannes Bechstein (Höchstadt) und Anna Eichmüller (Höchstadt).
Die bisherigen Mitglieder Sven Berwein (Höchstadt), Melanie Ort (Adelsdorf), Johannes Dotterweich (Nürnberg), Dorothea Bechstein (Bamberg) und Edward König (Pattenhofen) in der Rolle des Gastregisseurs sind nach wie vor dabei.
Als neues Stück wurde "Adam Geist" von Dea Loher ausgesucht, die Aufführung des Stückes soll nach Möglichkeit noch Ende 2005 im Gymnasium Höchstadt erfolgen.  jd
Nach oben